Hans-Peter Fischer -
Der "Doktor" dem Öfen vertrauen

Schön, dass Sie meine Seite aufgesucht haben.

Ich habe nach dem Tod meines Vaters 1986, als Jungmeister im Kachelofenluftheizungsbau, den elterlichen Betrieb übernommen. Nach 15 Jahren im Kachelofenbau habe ich mich auf die Erneuerung alter Holz- / Kohle- / Öl- und gasbetriebenen Kachelöfen spezialisiert.

In dieser Zeit durfte ich auch als Werkskundendienst der Firmen BUDERUS und SCHRAG Erfahrungen sammeln.

Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig den Abgasvorschriften Rechnung zu tragen. Hierbei ist ein Einbau modernster Ofentechnik das A und O. Ich kann auf eine über 30-jährige Erfahrung zurückblicken und versuche mich stets in den Ofen hineinzuversetzen – daher auch der Name “Ofendoktor“. Ich schaue was ihm fehlt, bzw. gut tut und entscheide dann, was das Beste für den Kachelofen und den Kunden ist. 

Der "Ofendoktor"

Öl im Kachelofen - eine optimale Alternative

Neue modulierende Schalenbrenner sorgen für eine gleichbleibende sichere Wärmezufuhr.

Die optimierten, bewährten Kachelofen-Heizeinsätze „Satellit“ geben die Wärme an den Kachelofen und nicht an den Schornstein ab.
Dadurch niedrigste Heizkosten, Ersparnisse von bis zu 300€ – in einer Heizperiode und das mit geringsten Abgasemissionen.

Fragen Sie ganz einfach nach ihrem nächsten SCHRAG Partnerbetrieb.  

Gas im Kachelofen - preiswert und sicher

Das Kompaktsystem mit niedrigsten Emissionswerten und optimalen Wirkungsdaten von 91 bis 94% mit Heizleistung von 3 bis 12 KW für fast jeden Wärmebedarf im Warmluft Kachelofen einsetzbar.

Alle SCHRAG Heizeinsätze eignen sich auch ideal für die Nachrüstung bestehender oder beanstandeter alter Anlagen.

Fragen Sie ganz einfach nach ihrem nächsten SCHRAG Partnerbetrieb.  

Für Warmluft-Kachelofen-Besitzer klettern die Heizkosten nicht in unbekannte Höhen

Denn die neuen SCHRAG öl- und gasbeheizten Warmluftkachelöfen arbeiten mit optimaler Brennstoff-Ausnutzung.

Die automatischen 2-stufigen und modulierenden Brenner erzeugen nur geringste Emissionen und entlasten damit die Umwelt. Altanlagen verbrauchen zu viel Energie und belasten den Betreiber finanziell.

Wollen Sie in einer Heizperiode bis zu 300€ sparen, dann informieren Sie sich kostenlos bei ihrem SCHRAG Partnerbetrieb.

Wurde auch Ihr Kachelofen schon durch den Schornsteinfeger beanstandet?

Abgasverluste von über 20% sind bei alten Kachelofen-Heizeinsätzen möglich.

Die Übergangsfrist zur Erreichung der durch die Bundeemissionsschutz-Verordnung vorgegebenen Werte beginnt 2001 und endet 2004.

Denken Sie schon heute an die Erneuerung des beanstandeten Kachelofens.

SCHRAG hat für Öl- und Gas-Kachelöfen die optimale Lösung.

Lassen Sie sich kostenlos von ihrem SCHRAG Partnerbetrieb beraten.

Die Zukunft für Ihren Warmluftkachelofen

Wer möchte in der kalten Jahreszeit nicht die gemütliche, wohltuende Kontaktwärme des Kachelofens nutzen und dabei gleichzeitig Energie sparen und die Umwelt entlasten?

Der ölbefeuerte Einschubbrenner IHS 2000, in Verbindung mit dem Satellit-Heizeinsatz bietet Ihnen diese Möglichkeit und das ganz ohne Arbeit. Denn der Satellit arbeitet automatisch und denkt bei der Arbeit noch mit.

Die Information bei Ihrem SCHRAG Partnerbetrieb ist kostenlos.